Lebendiges Museum am 14. Oktober 2012 im Museum der Schwalm

Zum „Lebendigen Museum“ hatte das Museum der Schwalm am 14. Oktober 2012 eingeladen. Mehr als 60 Trachtenträger der Trachtengruppe Loshausen unter der Leitung von Günter Laudenbach machten sich auf den Weg, das Museum mit Leben zu erwecken. Und dies ist wahrlich gelungen. Vielfach musste man ein zweites Mal hinsehen, ob das nun eine Puppe oder ein echter Mensch ist. Die vielen großen und kleinen Schwälmer wußten zu begeistern. Überall im Museum gab es etwas zu sehen.Neben den Bürgermeister der Gemeinde Willingshausen, Heinrich Vesper und Gattin, lies es sich der neue Bürgermeister der Stadt Schwalmstadt Dr. Gerald Näser mit Gattin Jutta nicht nehmen, den Museumstag zu besuchen.

Ach für das leibliche Wohl hatten die Loshäuser gesorgt. Eine riesige Tafel an selbstgebackenem Kuchen bot sich den Gästen im Museumskaffee. Wer es deftiger haben wollte, der ging in den Lüderkeller und lies sich die Stracke und Schwälmer Brot schmecken.

Am Nachmittag wurden die Gewinner des Quiz vom Rotkäppchentag bekanntgegeben. Die Geschäftsführerin des Rotkäppchenlandes, Heidrun Englisch ermittelte die Gewinner zusammen mit einer Gruppen von großen und kleinen Rotkäppchen. Bei einem Gewinnspiel konnten die Gäste ihr Wissen um die Märchen der Brüder Grimm testen.

Der Vorsitzende des Schwälmer Heimatbundes Wolfgang Rupp dankte zum Abschluss den vielen ehrenamtlichen Teilnehmern des Loshäuser Vereins für das große Engagement im Museum.

Ein schöner Tag im Museum, der viel öfter stattfinden sollte. Am Ende zählte man mehr als 650 Gäste an diesem Tag. Ein sehr gutes Ergebnis.

Vielen Dank auch an Jörg Döringer der mich wieder einmal großartig unterstützt hat.

Viel Spaß mit den Bildern wünscht Euch

Gerhard Reidt

Advertisements